Brauchst du Hilfe?

Gib einfach deine Frage unten ein, um eine Antwort zu erhalten.

Welche Limits gelten bei ausgehenden Überweisungen?

Die für jede Währung geltenden Transaktionslimits werden in der App angezeigt, bevor du Geld sendest.

Für SEPA-Sofortüberweisungen kannst du bis zu 100.000 € pro Zahlung senden. Wenn du dieses Limit überschreitest oder die Bank des Empfängers dieses Zahlungssystem nicht unterstützt, wird deine Überweisung als normale SEPA-Überweisung verarbeitet, die bis zu 2 Tage dauern kann (und nicht sofort erfolgt).

Wenn du eine Überweisung in INR sendest (nur nach Indien möglich), gilt eine Grenze von 5.000 £/Tag oder dem Gegenwert in einer anderen Währung.. Zusätzlich zu den Standardinformationen musst du bei INR-Überweisungen den oder die Empfänger*in auch nach Folgendem fragen: dem Namen der Bank, dem IFSC und dem Zahlungszweck-Code aus unserer Dropdown-Liste.

Für Überweisungen in IDR (an Banken mit Sitz in Indonesien) gilt ein Limit von 5.000 £/Tag oder dem Gegenwert in einer anderen Währung..

Überweisungen in MYR (nach Malaysia) sind auf 5.000 £/Tag oder dem Gegenwert in einer anderen Währung begrenzt.. Bei Überweisungen in MYR an malaysische Banken musst du außerdem den Zahlungszweck-Code aus unserer Auswahlliste eingeben (bitte bestätige diesen im Voraus mit dem oder der Empfänger*in).

Für Inlandsüberweisungen auf die Philippinen in PHP gilt ein Limit von 15.000 £/Tag oder dem Gegenwert in einer anderen Währung.Du musst uns einen Zahler-Identifikationstyp (dein Ausweisdokument, z. B. Führerschein, Reisepass, Visum, Personalausweis) und deinen Zahler-Identifikationswert (die Nummer, die dem Dokument für den Zahler-Identifikationstyp entspricht) zur Verfügung stellen.

Die oben genannten Limits können nicht erhöht werden. Du bist auch durch deinen Kontostand begrenzt. Es gibt kein Mindestlimit für Überweisungen. Erfahre hier mehr über unsere Überweisungsgebühren.